ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Bäuerle LKL Bj 1973 Handbuch gesucht

Hallo Jan,

2005 (!) hab ich von Albert Bäuerle noch Unterlagen zur KFL bekommen, die Dir aber leider kaum weiter helfen werden.

Aber warum nicht einen Elektriker die Sache von Grund auf neu aufbauen lassen? Hexenwerk ist das doch nicht, aber es braucht jemand, der sich mit Drehstrommotoren auskennt. Eine Möglichkeit sehe ich auch, mit einem Motorenwickler Kontakt aufzunehmen. Wenn die aus dem Motor kommenden Anschlüsse klar definiert sind ergibt sich der Rest doch fast von alleine.

Zum FI: Vielleicht hatte der FI beim Verkäufer einen anderen Auslösestrom - und das Drehfeld ändern ist nun wirklich nicht sehr aufwendig.

Vor allem würde ich den Motor mal mit Druckluft säubern. Ich habe mich immer gewundert, wie viel Staub sich in den Motoren der neu erworbenen Bäuerles festgesetzt hatte. Und vielleicht jammert Dein FI dann auch nicht mehr.

Viel Erfolg
Heinz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -