Juuma Einhand-Simshobel

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Roubo-Bank: Erfahrung mit Bauzeit?

Hallo Andreas,

als ich 2004 ziemlich gleichzeitig mit dem früheren Moderator Gerhard, unabhängig voneinander an verschiedenen Orten den Bankbau begonnen habe, hatte ich die Unterstützung eines langjährigen Freundes aus dem Metallgewerbe, der aber auch so eine Bank wollte, gab es noch keine Roubos bzw. keiner sprach davon.
Maß der Dinge waren die Bänke von Epple und Diefenbach.
Auch beim Material kam garnichts anderes als gedämpfte Buche in Frage, den zunächst geplanten Gestellbau aus Birke habe ich verworfen, Birke aus unseren breiten taugt nichts, nordische Qualitäten sind da ganz anders.
Die Roubo Bänke gefallen mir auch gut, besonders die extrem massiven Gestelle und die unlösbare Verbindung von Gestell und Bankplatte.
Weniger gut gefallen mir Handräder, diese gehören m.M. n. an Maschinen, auch die Hinterzange die mit Bank umbaut ist überzeugt überhaupt nicht.
Eine Hobelbank ist nicht als Erstprojekt geeignet, man sollte ein paar Bänke verschiedener Hersteller begutachtet haben und sich die verschiedenen Detaillösungen genau verinnerlichen.

Mit etwa 100 Std reine Fertigungsarbeit hatten wir es auch zu tun, pro Bank.

Sehr viele Überlegungen bez. Bankknecht fest an der Bank oder eben daneben stehend oder bündige Tischbeine erübrigen sich mit einer Reihe Rundbankhakenlöcher an der Vorderseite der Bankhakenleiste und Hinterzange, so habe ich 4m lange Lärchenbalken nur in der Vorderzange eingeklemmt, weiter hinten lagen diese auf einem aus der Vorderzange stehenden 30mm Alurundbankhaken, sogar ein Tischgestell habe ich sozusagen frei schwebend nur zwischen 2 Bankhaken in der Vorderkante verleimt.

An meiner mobilen Werkbank, leicht und sehr stabil (habe Doppel-T-Träger aus Seekiefersperrholz und Berliner Betthaken für die Schwingen verwendet) habe ich einen engl. Tischlerschraubstock in Verwendung und bin von diesem sehr angetan. Der Vollständigkeit halber, diese Mobilbank muß auf dem Boden festgeschraubt werden, weil sie leicht ist, aber eben stabil und tragbar/zerlegbar.

Meine richtige Hobelbank, also besser gesagt unserer beiden Bänke sind hier dokumentiert:

https://www.holz-seite.de/projekte/projekt-hobelbank/

Gruß Dietrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -