Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Multiplex bearbeiten aber womit?

Hallo!
Hol Dir eine gut erhaltene Stichsäge von Festool (PS 200 oder 300) und die besten Stichsägeblätter, die Du kriegen kannst (meine Empfehlung: Würth Multiblade für gerade und Hawera T308BO für Kurvenschnitte). Alles nicht ultrabillig, aber jeden Cent wert.
Wenn die Sägeblattführung (die ist das entscheidende Detail, gibt es nur bei Festool) sauber auf die Breite des Sägeblattes eingestellt ist bekommst Du mit etwas Übung spitzenmäßige und zur Fläche rechtwinklige Schnitte hin. Experimentieren mit dem Pendelhub hilft zusätzlich, sich an eine optimale Schnittgüte heranzuarbeiten. Danach hält sich die Schleifarbeit wirklich in Grenzen.
Mit der Fräse bekommst Du nur saubere Formen hin, wenn Du mit Schablone/Führungsschiene und Anlaufring arbeitest - die Arbeit mache ich mir nur für Grifflöcher, alles andere erledigt die Stichsäge, die macht auch weniger Dreck.
Für wirklich gerade Schnitte führt an einer HKS mit Führungsschiene kein Weg vorbei. Für die Qualität des Schnittes ist da zu 98% das Sägeblatt verantwortlich, darin musst Du investieren (Guhdo, Stehle, Leitz, Leuco, Festool usw.). Die Maschine darf auch was preiswertes sein (z.B.Scheppach).

Gruß vom Schreiner und rohes Fest!

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -