ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Bosch PTS 10
Antwort auf: Re: Bosch PTS 10 ()

Ich bin ein Neuling im Möbel bauen aber will direkt eben eine hohe Präzision haben weil es kotzt mich an wenn 30mm haben will und eben auf einer Seite 30mm sind und auf der anderen 30,1mm ist

Jetzt einmal eine ganz provokante Frage: Warum muss es beim Ergebnis immer eine überirdisch gute Präzision sein, aber das verwendete Werkzeug soll so billig wie möglich sein?
Was glaubst du wohl warum eine Tisch- oder Formatkreissäge vom Schlage einer Martin oder Altendorf den Gegenwert eines Mittelklasseautos repräsentiert? Mal ganz abgesehen davon, schau dir doch nur einmal die Schwund- und Quellwerte verschiedener Hölzer bei Temperatur und Feuchteänderungen an, dann wirst du sehen, dass 0,1mm in dem Zusammenhang völlig irrelevant sind. Vor ca 5 Jahren habe ich z. B. einen Massivholztisch gebaut mit einer damals 95 cm breiten Tischplatte. Heute ist die nur noch etwa 94 cm breit durch die Feuchtigkeitsschwankungen. Also was jucken da 0,1 mm ?
Aber jetzt einmal zu deinem eigentlichen Problem. Zur PTS10 kann ich nichts sagen, aber in den ernsthaften Holzwerkerforen habe ich wenig Gutes daüber gelesen. Ich arbeite aber schon seit über 10 Jahren mit einer Festool Preciso CS70, einer Säge, die nach Ansicht einiger hier im Forum für den Möbelbau auch nicht geeignet ist. Ich habe aber damit schon etliche Möbel gebaut und bin mit der Präzision immer hingekommen. Man muss vielleicht etwas öfter nachmessen undkKorrigieren, als bei einer stabilen Tisch/Formatkreissäge, aber es geht. Das sind halt die Abstriche die man machen muss.
In deinem Falle würde ich auch den Rat, den hier schon einige gegeben haben, beherzigen und mich auf dem Gebrauchtmarkt umsschauen. Manchmal kann man da erstaunliche Schnäppchen machen.
[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -