Allgemeines Holzwerkerforum

Trockenes Holz

Hallo

Ich hatte mal wieder Holz mit in meine Sauna genommen, Ahorn etwa vor zwei Jahren geschlagen.

Da ich Gelegenheit hatte, mit genauen Messgeräten den Feuchtezustand zu messen, war ich gespannt, was die Messung zu Tage brachte.

Überrascht war ich, die Holzfeuchte war äußerst gering, im unteren Messbereich des Gerätes.

Nun hab ich vor einigen Monaten schon mal Ahornholz so getrocknet, hatte damals Schwierigkeiten das Holz anschließend zu bearbeiten, Ahorn eigentlich ein Holz das sich sehr gut bearbeiten lässt, zeigte sich damals arg spröde, so brach ich das Zinken mit meinem 6mm Nuter ab, da es keine sauberen Kanten gab, ich fräste dann die Zinken mit einem Spiralfräser.

Wenn ich nun den doch sehr trockenen Zustand erkenne, kommt mir der Verdacht auf, das Holz war zu trocken, auch beobachtete ich damals, leichte Krümmungen einige Tage nach der Bearbeitung.

Kann es sein, das wenn das so trockene Holz sich dann wieder mit Feuchtigkeit anreichert, es auch wieder zu ähnlichem Verhalten kommt, als wenn ich Holz trockne, also der Vorgang, den man gemeinhin mit "Holz Arbeitet" benennt?

Gruß Franz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -