Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Und ewig grüßt der Fräsanschlag

Prinzipiell gefällt mir der Anschlag!

Andererseits habe ich mit meinem Multiplex-Anschlag noch nie Probleme mit Verzug gehabt, obwohl meine Werkstatt seit 2-3 Jahren ein schlechtes Raumklima besitzt. Trotzdem hätte so eine Metallausführung sicher Vorteile, besonders hinsichtlich der Klemmmöglichkeiten für Zubehör.

Einiges würde (werde, evtl nach unserem Umzug, der jetzt Priorität hat) ich anders machen. Meine Erfahrung zeigt, dass mein 10 cm hoher Anschlag nicht optimal ist. Mit den Aluprofilen liese sich auch ein 15-20 cm hoher Anschlag verwirklichen, an dem bei Bedarf trotzdem niedriger geklemmt werden lönnte. Auch würde ich keine verschiebbaren Backen mehr herstellen, da das kaum Vorteile bringt und ein durchgehender Anschlag sicher stabiler ist. Meine Idee ist, die Lücke für den Fräser ca. 60 mm hoch zu machen und dabei ca. 22mm breit. Das reicht für die langen Nut- bzw. Bündigfräser. Unten würde ich auf ca. 20-25 mm Höhe auf 53mm erweitern, wegen der Scheibennutfräser und ganz unten auf 65mm gehen wegen eines Abplattfräsers.

Eine weitere Idee wäre, mehrere Anschlagplatten mit verschiedenen Öffnungen zu verwenden.

Viel Erfolg!
Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -