Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Hobelwelle hydraul. Messerklemmung Schwabediss

Hallo Jan,

naja, allein 800 mm sind schon exotisch. Schau mal, was die Messer im Vergleich zur Massenware 630 mm kosten und wie Thomas schon sagt: Kann Dein Schärfdienst überhaupt bis zu dieser Breite arbeiten?
Bei 630 mm kannst Du mit einer Leimfuge immerhin bis zu 1,20 m Breite hinbekommen. Bei entsprechend sauberer Arbeit (bei mir mit DUO-Dübler, sicher aber auch Flachdübler) hatte ich bei meinem Arbeitstisch einen kaum spürbaren Versatz, der leicht wegzuschleifen war.

Für mich ständen andere Dinge im Vordergrund:

4-Messer-Welle : Da kannst Du die Drehzahl (mit Frequenzumrichter) runterfahren ohne wesentlichen Qualitätsverlust, hast dafür eine Lautstärke, die die Mickeymäuse fast überflüssig macht. Hatte ich Dir das seinerzeit nicht demonstriert? Sonst komm noch mal vorbei hören und auch sehen am Hobelergebnis. Volle Drehzahl macht auch bei meiner Bäuerle jedem Starfighter in Nörvenich Konkurrenz.

elektrische Höhenverstellung:
kein muß und bei alten Maschinen nicht so häufig, spart aber viel Kurbelarbeit

Bremse, wobei die mit einem Frequenzumrichter elegant zu realisieren ist.

möglichst originaler Anschluß für eine Absaugung; kann man zwar nachrüsten, ist dann aber meist Provisorium und Kompromiß bezüglich Leistung - und nicht abgesaugte Späne können häßliche Eindrücke durch die Auszugswalze hinterlassen.

gut funktionierende Rückschlagsicherung

Zustand der Ein- und Auszugswalzen, d.h. Grip der Einzugswalze und Ebenheit der Auszugswalze, vor allem bei Gummi.

Rost: Nur leichter Flugrost akzeptabel.

Soweit eine Auflistung, Reihenfolge nicht nach Wichtigkeit!

Gruß
Heinz

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -