Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Recycling geht weiter

Moin!

Da mein Drechselprojekt für meine Oma nun auf Holz wartet, wollte ich mich wieder der Kirsche widtmen:

Das richtige Einspannen hat mir einige Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe zwar eine Tischoberfräse, aber das Stück Holz ist zu groß, um in meiner Werkstatt rangiert zu werden. Daher dieser merkwürdig anmutende Aufbau mit vielen Zwingen.

Aber das Ergebnis sieht gut aus:

Ich habe ein wenig mit dem Hobel nachgeholfen:

Ich liebe dieses kleine Ding! Darf ich das überhaupt im allgemeinen Forum erwähnen? Naja, die meiste Arbeit ist eh maschinell entstanden.

So wie diese Nut hier:

Ich habe im Fräsbett der Oberfräse zwei Zylinderkopfschrauben angebracht, sodass ich durch Drehung gegen das Werkstück immer mittig mit dem Fräser bin. Das ersparte mir viele Messungen und ein merkwürdiger Aufbau mit einem Parallelanschlag. Ist aber nicht ganz ungefährlich und man muss unbedingt die Drehrichtung des Fräsers beachten.

Aber nun ist leider Feierabend, weil mein letztes Sägeblatt gerissen ist:

Da ich zu faul war einen Zirkel zu hohlen, habe ich meinen Messschieber dafür missbraucht und den Strich mit einem Edding nachgezogen. So kann ich den zumindest nicht beim Sägen übersehen.

Mal sehen wie schnell neue Sägeblätter eintreffen. Zum Glück gibt hier ja bei Dieter eine gute Auswahl.

Schicken Gruß,
Amadeus

P.S.: Achja, das soll am Ende eine Lampe werden. Eine art Dreibein, bei dem eines der Beine ganz lang bleibt. Da kann dann von der gesägten Rundung aus eine Lampenfassung hinunter hängen. Die runde Nut ist dazu da das spätere Kabel zu beheimaten.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -