Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Langlochfräser 13mm Schaft in Oberfräse ??

Hallo Allerseits

und Danke für all Eure Antworten! Die ich sehr zu Herzen nehme - ich bin ja nicht Lebensmüde. Also keine Angst... und sorry dass es ein Weilchen gedauert hat bis ich hier wieder auftauche.

Also, ich werd mich wohl irgendwann nach einer gebrauchten LLB umsehen, falls ich an der Genauigkeit weiter optimieren möchte.

Kurze Antworten noch: Ich fräse z.B. Zargen oder Stuhlbeine mit durchgesteckten Schlitz-Zapfen Verbindungen, die dann noch verkeilt werden. Auf der sichtbaren Seite muss halt der Zapfen im Langlochschlitz sehr genau sitzen, da möchte ich keine Leimfuge sehen. Ich tue mein bestes nicht zu doll an die Schablone zu drücken, aber bei 60mm Schaftlänge reicht schon ein leichterer Druck - oder Kraft an der Schneide vom Fräser um die Achse vom Parallelogramm des Pantorouters leicht auszulenken. Alles nicht dramatisch, mit viel Feingefühl bringe ich schöne Resultate hin.

Ich dachte halt nur, ob ich die Führungsgenauigkeit verbessern könnte mit dem Langlochbohrer ... aber die Geschichte lege ich nun wie gesagt zur Seite.

Danke Euch allen!
und gutes Schreinern, wünscht
Dani

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -