Zinkensäge von Gramercy Tools

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Geschweiftes fügen *MIT BILD*
Antwort auf: Geschweiftes fügen ()

Hallo Horst,

ich war zu geizig, mir so einen Fräsersatz zu kaufen. Dein Punkt 3 ist richtig: mit einem Nutfräser und einer drei Mal so großen Kopierhülse (z. B. 10 mm - 30 mm) bekommt man das auch hin.

Ich bin so vorgegangen, um zwei geschweifte Teile herzustellen, die genau zueinander passen:

- Erstellen einer Ur-Schablone mit nicht allzu engen Kurven.
- Abfahren der Schablone mit der Kopierhülse auf einem Stück MDF o. Ä. Man erhält zwei Teile, die allerdings nicht zusammenpassen, weil ja 10 mm vom Fräser fehlen. Außerdem hat das Ganze 10 mm Versatz zur Ur-Schablone wegen der Konstellation Fräser-Kopierhülse.
- Abfahren eines der Teile aus dem vorigen Schritt mit der Kopierhülse. Man erhält ein Teil, das um die fehlenden 10 mm größer ist und perfekt zum Gegenstück aus dem vorigen Schritt passt.

Ausgedacht hab ich mir das natürlich nicht selbst, sondern hier abgekupfert:

https://youtu.be/meW486jofVw

Vorteil der genannten Fräsersets ist, dass der Versatz aus Schritt 2 wegfällt. Aber mit ein paar Mal mehr Vor- und Zurückkopieren bekäme man das auch mit der Kopierhülse hin.

Viele Grüße
Christoph

PS. Hier das Ergebnis des Versuchs. Bitte die Bildqualität entschuldigen.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -