Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Holz kaufen - Gar nicht so einfach.

Guuden,

Zu den Ausgangsfragen:

Gehobeltes Massivholz gibt es unter der Bezeichnung "Hobelware", allerdings meistens nur als Nadelholz.
Es kommen noch Balkonbretter hinzu, auch in ein paar Harthölzern.
Eine weitere Variante sind "Fensterkanteln" und "Haustürkanteln", allerdings meistens verleimt und nur in witterungsbeständger Auswahl.
Die Stärke beginnt üblicher Weise bei 68mm.
Leimholz ist in Fi und Ki in vielen Längen und Stärken handelsüblich,
aus edleren Hölzern mit duchgehenden Lamellen oder als "keilgezinkt" mit zusammengesetzten Lamellen.
Bei duchgehenden Lamellen steigt der Preis pro m² mit zunehmender Länge.

Zu erwähnen sind noch 3 und 5-Schicht-Platten, in vielen (einheimischen) Holzarten erhältlich.

Ein ganz normales Brett, wie es natürlich gewachsen ist, findet sich im Handel unter dem Begriff "Schnittholz".
Allerdings fast immer "sägerauh".
Es unterscheiden sich "Dickten" 4-8mm (wenig gebräuchlich), "Bretter" 8-40mm, "Bohlen" >40mm, "Kanthölzer" 40mm+ mal max. 3x Stärke.
Weiteres https://de.wikipedia.org/wiki/Schnittholz

Gut Holz! Justus.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -