Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Schmutz im Cyclone
Antwort auf: Re: Schmutz im Cyclone ()

Hallo Christian,

vorab, ich selbst habe keinen Zyklon, da ich als Angehöriger der „Neandertalerfraktion“ keinen brauche. Die Werkstatt wird klassisch (mit Besen und Kehrschaufel) sauber gemacht.
Aber ich kenne durchaus die von Dir geschilderte Problematik, dass sich irgendwann alles nur noch gleichmäßig im Kreis dreht, berufsbedingt. Und zwar noch aus der Zeit, als ich Bakterienkulturen in Erlenmeyerkolben gezüchtet habe. Selbige wurden auf einem Schüttler, der kreisförmige Bewegungen ausführt, im Brutschrank geschüttelt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Bakteriensuspension nur noch gleichförmig im Kreis gedreht. Abhilfe hat seinerzeit geschaffen, als ich vom Glasbläser sogenannte „Schikanen“ in die Erlenmeyerkolben habe schmelzen lassen. Das waren Einbuchtungen in den Kolben, die die kreisende Bewegung der Bakteriensuspension unterbrochen haben. Von daher meine Idee, dass vielleicht in Deinem Zyklon solche „Schikanen“ (Brettchen oder Leisten) die kreiselnden Schmutzpartikel bremsen und zum Absetzen bringen könnten.

Viele Grüße
Bernd

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -