Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Balkenverbindung mit Gratfräser

Hallo zusammen,

Kaum ist man wieder zuhause (nochmal Danke an Didi und Gero), dann fällt einem ein, was man unbedingt noch fragen wollte.

Ich möchte zusammen mit einem Freund eine Empore bauen und die soll auch nach was aussehen. Dazu habe ich schon einmal was geschrieben, das ist aber inzwischen verschwunden.
Damals habe ich nach Frässchablonen für Balkenverbindungen gefragt, Dazu habe ich mehrere Anbieter in Netz gefunden die mir aber alle preislich das Wasser in die Augen treiben. Nachdem ich neulich zwei Frässchablonen gebastelt habe um damit Zurrpunkte an einem älteren Anhänger nachzurüsten und die Erfahrung ermutigend war, habe ich gedacht daß ich das mit der Empore auch so mache. Ich brauch ja nichts verstellbares für alle denkbaren Anwendungsfälle sondern nur eine Größe.

Da habe ich aber ein Problem. Die Schablonen werden vergleichsweise einfach, wenn ich einen Gratfräser mit Anlaufring verwende, denn dann müssen die beiden Schablonen nur ineinander passen (oder ist das jetzt ein Denkfehler?).
Wenn ich aber einen Kopierring verwende dann müssen die beiden Schablonen eine bestimmte Lücke haben, das macht die Sache komplizierter.

1. Frage: Ist es möglich in Verbindung mit dem Gratfräser einen Kopierring zu verwenden der den selben Außendurchmesser hat wie der Gratfräser? Rein theoretisch schon, wenn der Schaft durch den Innendurchmesser passt und der Fräser immer ausgefahren bleibt.
Eintauchen geht dann nicht mehr, das ist klar, aber das wäre auch nicht unbedingt nötig. Ist das aber ratsam und praxistauglich?

2. Frage: Ich bin sehr zufrieden mit dem Kauf meiner kleinen Makita Oberfräse. Bei den Zurrösen habe ich mit einem 12,7mm Kopierfräser mit 8mm Schaft gearbeitet und das hat gut funktioniert, waren auch nur 2mm Frästiefe. Beim Gratfräser muß ich aber dann in die Vollen. Da wird die kleine möglicherweise überfordert sein, was meint ihr dazu? Ich setze ja die kleine handliche Oberfräse schon nicht so häufig ein, eine große wäre dann doch ein bißchen dekadent (andererseits habe ich nicht allzu viele andere Laster). Oder geht das wenn ich mit dem Vorschub vorsichtig bin und auch eine Brandstelle verschmerzen kann?
Was bräuchte ich denn mindestens an Leistung?

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -