Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Tormek: Ablage für Steinpräparierer

Den mit der Maschine mitgelieferten Steinpräparierer benötigt man relativ häufig um entweder

- die Steinoberfläche zu säubern

oder

- die Steine auf unterschiedliche Korngrössen einzustellen.

Den Japanischen Stein zum Polieren soll man alle Minute reinigen, die gröberen Steine (SG oder SB) kann man damit zwischen Körnung 220 und 1000 "umschalten". Letzteres mache ich beim SB recht häufig.

Nach Benutzung ist der Steinpräparierer feucht. Legt man ihn bis zur nächsten Verwendung irgendwo ab, hinterlässt er Feuchtigkeitsspuren. Unschön! Durch Zufall hat sich bei unserer T-7 eine bessere Ablage aufgetan. In der Schräge des Wasserbehälters findet sich eine Befestigung, um den Tropfschutz für lange Werkzeuge anzubringen. Die Stelle kann den Steinpräparierer aufnehmen. Feuchtigkeit läuft dann in den Wasserbehälter zurück und der Präparierer liegt immer griffbereit. Funktioniert imÜbrigen auch noch mit angebrachtem Tropfschutz, dann liegt der Präparierer auf diesem.


Der Ablageort zwischen den Seitenrippen und der Haltenoppe


Geparkter Steinpräparierer

Gruss
Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema