Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Starret Kombi-Winkel - Genauigkeit

Hallo Pedder und liebe Holzwerker,

vor sehr langer Zeit habe ich mir mal (als letzten aus der Reihe) den 600 Ulmia-Winkel (Palisander-Messing- gebläuter Stahl) gekauft (ich glaube, ich habe damals 84,-DM bei der Fa. Wagner in Köln dafür bezahlt, also schon seeehr lange her).
Dummerweise hab ich erst nach seehr langer Zeit bemerkt, dass er im Gegensatz zu allen anderen in meinem Eigentum befindlichen Ulmia Winkeln eine Ungenauigkeit von fast 1,5mm auf den 60cm (innen ca.54cm) zeichnet. Ich habe ihn fast ausschließlich bei der Küchenmontage zum anreißen der queren Risse für Spüle und Kochfeld benutzt, dort immer ein rundum-Spiel von ca.4mm kakuliert und von daher lange nichts bemerkt.
Allerdings kann ich mich erinnern, dass mir einige 90° relevanten Werkstücke, bei dem ich ihn eingesetzt hatte, nicht gelungen sind und ich da ziemlich rumpfuschen mußte. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, dass der ach so heilige Ulmia daran schuld sein könnte!
irgendwann hab ich es dann doch geschnallt, meine Enttäuschung gegenüber Ulmia war unbeschreiblich, nahm diese Ungenauigkeit aber als gegeben hin!
Nun hatte ich irgendwo gelesen, dass man die Umia Winkel nachstellen kann.. nix weiter und im Netz auch nix gefunden!
Nach dem ich mir den Winkel genauer angesehen hatte, auf der Innen und Außenseiten der Messing-Anschlagschienen, jeweils zwei sehr kleine, längs ausgerichtete und bündig geschliffene Schlitzschraube entdeckte, dachte ich schon damit mein noch ausstehendes Aha-Erlebnis für das damals aktuelle Kalenderjahr ad acta legen zu können.
Leider ließen sich diese Schlitzschrauben, ich nehme an es handelt sich um Madenschrauben, auch mit einem genau passenden Schraubendreher mit normalem Kraftaufwand nicht bewegen.

Meine Frage: hat hier schon jemand einen Ulmia Winkel erfolgreich justiert ...und wie genau?

Mein Anliegen: unverbindliche Absolution bei eventueller Zerstörung der Schraubenschlitze, verkohlung des Palisanderholzes durch erhitzen der Messingschienen um einen Gewindekleber zu lösen.

Liebe Grüße,
Frank

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -