Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Es war ein mal-Bilder die ich schuldig bin-Kan

Hallo,

Ja, damit rechne ich auch, aber genau das [schlechtes Holz, Bauholzfichte für ein Leistenkanu] sehe ich als eine Herausforderung an, der ich mich gerne stellen möchte.

Es steht Dir natürlich frei, das auszuprobieren, aber Du machst Dich mit absoluter Sicherheit unglücklich. Für ein Leistenkanu brauchst Du nicht viel Holz. Gehen wir mal von einer Bootslänge um die 4,5 Meter aus, brauchst Du vielleicht 100 Leisten 20 mm x 6 mm x 5 Meter Länge. 100 x 0,02 x 0,006 * 5 macht 0,06 m^3 Holz der fertigen Leisten. OK, weil die Dimensionen der Leisten so klein sind, rechnen wir mal sehr viel Verschnitt, Du kauft also 0.15 - 0,2 m^3 Holz ein (eher etwas weniger). Bauholzbilligfichte wird vielleicht so irgendwie um die 400 EUR pro Kubikmeter kosten, macht also 60 - 80 EUR. Western Red Cedar (Thuja Plicata, das klassische Holz für Leistenkanus) kann in Längen um 5 Meter schon mal ca.2000 EUR pro Kubikmeter kosten. Eine Kiefer in Top Qualität (astfreie Carolina Pine bspw.) kostet so um die 1000 EUR. Die EURos, die Du mit der Baumarktfichte sparen kannst sind den Mehraufwand beim Dimensionieren, Fräsen und den ständigen Ärger beim Bau des Bootes definitv nicht wert, aber wenn Du das partout selbst ausprobieren und erfahren willst, dann mal los.

Du wirst den Tag verfluchen, an dem Du Dich entschlossen hast, partout aus Brennholz ein solches Boot bauen zu wollen.

Wolfgang

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -