Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

1. Erfahrungsbericht - Ferm FBJ710 Flachduebel

Hallo,

ich habe mir gestern eine Ferm FBJ710 Flachduebelfraese aus dem Baumarkt
fuer 69,50 gekauft. Hier meine ersten Erfahrungen dazu:

1. Genauigkeit
Das Geraet sieht auf den ersten Blick recht solide aus. Doch wenn man genauer hinguckt, merkt man deutliches Spiel in der Fuehrung der Maschine. Die Laufbuchsen sind groesser als die Fuehrungsschienen. Wenn ich also die Maschine nach vorn schiebe, so dass das Saegeblatt herausschaut, ich die Maschine hinten anhebe oder hinten nach unten druecke, sieht man, dass das Saegeblatt sich in der Hoehe um ca. 1mm verschieben laesst. Ich habe hier natuerlich extra mit hoeherem Kraftaufwand probiert. Wenn man die Maschine normal bedient, faellt das eigentlich nicht auf, da jeder so seine Lieblingshaltung der Maschine hat und das auch bei jeder Fraesung.

Der obere Anschlag besitzt eine Hoehenverstellung. Mit einem Verstellrad, welches auf einer Zahnschiene einseitig laeuft, laesst sich die Hoehe des Anschlages einstellen. Mit einer Schnellspannklemmschraube laesst sich das Ganze dann fixieren, diese fixiert relativ gleichmaessig auf beiden Seiten der Hoehenfuehrung. Die Parallelitaet zur Basis sollt man jedoch stets pruefen.

Zudem gibt es hier eine Winkelverstellung. Die gaengigen Winkel rasten mit Kugel/Federmechanismus ein. Dieser verstellbare Anschlag ist in der Winkelverstellung nur auf einer Seite fixiert, welches auch nicht gerade der Stabilitaet dient. Andere Hersteller machen das aber teiweise auch nicht
anders. Fuer diesen Anschlag wird ein ca 3-4mm dicker Kunststoffschutz mitgeliefert, der bei duennen Brettern eingesetzt werden soll. Ich wuerde ihn aber nicht verwenden, da sich hier wieder eine Fehlerquelle einschleicht.

Fazit: Nicht das Beste, aber mit Routine und Kenntnis der Problemzonen kann man recht genaue Schnitte erzeugen. Zumal man beim Zusammenbau ja sowieso die Flachduebel in Laengsrichtung verschieben kann. Auch ist eine leichte Korrektur in Querrichtung moeglich, so dass genaue Uebergaenge moeglich sind (ich spreche von bis zu 1/10mm).

2. Qualitaet
Auf den ersten Blich ein dicker Klotz aus Druckguss, solide und unverwuestlich. Der Boden wurde glatt gefraest. Ein Problem sehe ich in den Verbindungsstellen, also der Klappwinkel zum Oeffnen des Bodens, die Befestigung der Fuehrungsschienen, usw. Die Klemmschrauben sind einfache Durchgangsschrauben, die bei Bedarf ersetzt werden koennen. Die Fuehrungsschienen sind einfach vorn eingesteckt (!) und hinten in der Bohrung mit einer Madenschraube fixiert (wehe dem, der diese Schraube ueberdreht).

Der Motor laeuft etwas rauh, halt wie bei einer normalen Flex. Sanftanlauf wie bei den grossen Marken vermisst man, das Geraet geht gleich zur Sache. Nach 2-3 Schlitzen fuehlt man schon eine Erwaermung des Gehaeuses, also ich denke, eine Dauerbelastung ist nichts fuer diese Maschine.

Der mitgelieferte Kunststoffkoffer sollte man wohl lieber als Umverpackung ansehen, aber ich habe bei mir wowieso vor, alle Elektrowerkzeug in einem eigenen Schrank unterzubringen.

Von nicht allzuhoher Qualitaet ist das Fraesblatt, was wohl auch zu erwarten war. Ein Nachschleifen wuerde wahrscheinlich schon einiges bringen.

Fazit: Etwas besser als diese Preisklasse vermuten laesst.

3. Fazit
Einge guenstige Maschine mit 3 Jahren Garantie. Sie bietet mehr, als man das in dieser Klasse erwarten wuerde. Die Genauigkeit laesst zu wuenschen uebrig, jedoch kann man mit etwas Uebung recht genaue Schnitte herstellen. Mit besseren Maschinen geht es sicherlich einfacher. Fuer die Leute, die so ein Geraet nicht taeglich brauchen, also durchaus zu empfehlen bzw. es gibt wohl keine vergleichbare Alternative in dieser Preisklasse.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -