Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Wozu Schrupphobel mit Doppeleisen

Ich würde das gerne Testen habe aber keinen solchen Hobel zur Hand.

Ich habe gerade mit einem Stanley 4 "nachgestellt" in welchem Bereich der Spanbrecher noch wirkt:

Spandicke 0,3 - 0,5mm Fichte

Ich habe mit 0,75 - 1 - 1,5 - 2 und 4 mm Abstand des Spanbrechers getestet.

Ich bin sicher mit 1,5 mm Lässt sich noch eine deutliche Wirkung des Spanbrechers bemerken. bei 2mm sehe ich keine deutliche Wirkung mehr.
Der Span rollt sich nicht mehr so deutlich und wellt mehr, auch der Kraftaufwand steigt deutlich.
Beim Hobeln gegen den Wuchs reduzieren sich die Ausrisse bei 1,5mm schon deutlich.

unter 1 mm konnte ich nicht mehr befriedigend dickere Späne abnehmen, obwohl bei diesem Hobel Stopfen kein Problem ist! Der Kraftaufwand ist nicht mehr in Relation. Dann lieber Sägen!

Wenn der Hobel in jedem Fall stopft muss ich dir recht geben! Praxis geht hier vor der Theorie.
Ich will auch nicht behaupten mehr zu wissen, hatte nur den Eindruck das evtl. nur mit zu geringem Spanbrecher-Abstand versucht wurde.

Beste Grüße

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -