Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Wozu Schrupphobel mit Doppeleisen

Hallo Martin,...
ja, wenn ich eine zufriedenstellende Antwort parat hätte, dann könnte ich das auch expliziter erklären.
(M)eine Vermutung geht dahin, dass wahrscheinlich vor dem Schlichten der Schropphobel mit Doppeleisen
mit geringerer Messertiefe zum Einsatz kam, um die groben Rillen "wegzuhobeln".
Je größer die Rillentiefe, desto mehr muß man wegschlichten, was mit einem breiteren Eisen schwerer ist,
als mit einem Schropphobeleisen.
Wie bei manch anderem Handwerkzeug hat wahrscheinlich der Einsatz von Hobelmaschinen den Doppeleisen-
schropphobel verdrängt.

Beste Grüße
Andreas
PS: So ein Eisen hab ich auch in 29mm Breite. Sollte ich mal ausprobieren, vll. bin ich dann schlauer...

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -