Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Ulmia ist wieder da ! ? !
Antwort auf: Ulmia ist wieder da ! ? ! ()

Erst mal wünsche ich allen ein schönes neues Jahr.

Zu Ulmia: Ulmia war in den letzten Jahren ja schon erheblich geschrumpft, der Markt für das, was sie bauten, ist eben sehr, sehr klein geworden. Das in meinen Augen interessanteste an Ulmia war, dass dort Hobel- und Werkbänke auf ganz modernen Ferigungseinrichtungen (Bearbeitungszentrum) gebaut wurden, was der Qualität sicher gut tat (dem Preis nur, wenn die Stückzahlen stimmen). Vielleicht hat sich Ulmia damit übernommen. Aber: Warum soll Anke mit den Ulmia- Einrichtungen schlechtere Produkte bauen als Ulmia selbst? Im übrigen war das, was Ulmia baute, sicher nicht gerade durch Innovation geprägt, und die alten Produkte hätte jeder in gleicher Qualität nachbauen könne, der sich auf dem Markt Chancen ausrechnet. Hat aber keiner, und von Ulmia kam, soweit ich weiss, auch nichts Neues mehr, die haben vermutlich nur noch von der Ausstattung von Schulwerkräumen und Ähnlichem gelebt. Auf einem seit Jahrzehnten schrumpfenden Markt ist es ja auch schwer, den Mut zu neuen Produkten zu finden, zumal wenn ebay voll ist von noch guten alten.
Lasst uns mithelfen, das Interesse an handwerklicher Arbeit zu beleben, nur dann haben die letzten auf dem Sektor noch aktiven Produzenten auf Dauer eine Existenzchance, und dann werden wir auch sehen, dass es noch echte Innovationen auf den Holzwerkzeugsektor geben kann!

Friedrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -