Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Fuchsschwanz mit leichtem Knick ausbeulen

Beim Schärfkus hat Mark Harrel einige Sägen begradigt. Er hat dazu zwei Rollgabelschlüssel verwendel und diese vor und nach dem Knick angesetzt. Das sollte man ganz vorsichtig machen und immer wieder prüfen.

Bei den Fuchsschwänzen hat er auf einem kleinen Amboss mit dem Hammer die Stellen bearbeitet. Er hat in einem H - Muster auf der Fläche geklopft. Eine Prüfung, die man an einem Fuchsschwanz machen kann, ist das Sägeblatt um 90 Grad nach links zu biegen. Die Säge sollte wieder zurückspringen. Das ganze kann man in beide Richtungen machen. Ist der Federstahl nicht mehr gut, dann bleibt die Säge immer ein wenig in die gebogene Richtung stehen. Das kann man auch etwas verbessern, in dem man auf einem Amboss entlang der Mittellinie hämmert und damit den Stahl etwas komprimiert. Meine Lehre aus dem Kurs ist, dass sich Rückensägen sehr gut restaurieren lassen, Fuchsschwänze eher nicht.

Viele Grüße

Sebastian

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -