Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Neubau der Werkbank, Dicke der Platte

Hallo Sebastain,

wenn es eine Roubo werde soll, würde ich dir die Nr. 2 empfehlen. Dies nicht weil sie 2 Schlitze, sondern weil sie eine Hinterzange hat. Das ist m.E viel wichtiger als die Plattenstärke.
Sicherlich ist es bei deinem Vorhaben etwas anders, weil du Masse brauchst und die Bank sehr kurz wird. Dann rate ich dir zu 10 cm. Du solltest schon auf eine Mindestmasse von 100 kg.
kommen (vielleicht sogar noch etwas drüber).

Markus's Bank bringt es auf über 170 kg. Meine http://www.woodworking.de/cgi-bin/forum/webbbs_config.pl/page/1/md/read/id/66555/sbj/hobelbank-fertig-viele-bilder/ ist, obwohl die Platte nur 7,5 cm dick ist noch schwerer. Da konzentriert sich die Masse auf die Bankhakenleiste. Die ist, glaube ich 15 x 18 cm im Querschnitt. Ich denke, du würdest in punkto Masse keinen Unterschied beim Arbeiten an den beiden Bänken bemerken.

Aber rein funktionell geht nichts über eine Kombination von Vorder- und Hinterzange, egal, wie diese ausgeführt wird. Das sind die beiden wichtigsten Kriterien für eine Hobelbank.

1. Masse
2. Vorder- und Hinterzange

Bankhaken sind m.E. eine angenehme Ergänzug, sollten aber nicht als Hauptspannelemente dienen. Da sind wir mit den Zangen technisch einfach weiter.

Schräge Beine, gerade Beine - Alles Geschmackssache. Mir erschließt sich kein Vorteil der schrägen Beinen aus dem Beispiel 3.

LG Micha

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -