Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Neubau der Werkbank, Dicke der Platte

Hallo zusammen,

ich möchte meine Werkbank neumachen. Die Dicke der Platte von 4,5 cm ist einfach zu laut bei Stemmarbeiten, die Löcher für die Benchhooks sind ausgeleiert und die Werkbank ist mir zu wackelig, obwohl Sie bereits an der Wand angeschraubt ist. Beim Auftrennen mit der Rahmensäge oder beim Hobeln wackelt einfach zu viel.

Mir steht ja nur eine kleine Kellerwerkstatt zur Verfügung. Daher wird die Werkbank 1,60 x 58 cm groß werden. Ich habe noch Esche Bohlen von 7,5 cm. Auch wenn das deutlich schwerer ist, vermute ich, dass das immer noch nicht besonders stark ist. Dazu hätte ich mal gerne Eure Meinungen. Welche Stärke würdet ihr mir empfehlen. Natürlich kann ich die auch auftrennen und verleimen. Daher sind auch andere Stärken denkbar.

Von der Bauweise schwanke ich zur Zeit zwischen drei Varianten. Die folgende Roubo Bank gefällt mir optisch sehr gut. Auch wenn ich vermutlich zunächst nur einen Tischlerschraubstock verwenden würde. Eine Beinzange kann ich ja später noch anbringen.

https://www.theenglishwoodworker.com/build-a-french-workbench-video/

Diese Roubovariante mit den Schlitzen auf der Platte und den schönen Verbindungen. was haltet ihr von den beiden Schlitzen in der Platte? Ich fand das nützlich, um Benchhooks oder Anschläge zu befestigen. Ich habe diverse Werkzeuge mal verbessen und bei 1,5 cm fallen die meisten Sachen nicht durch.

https://www.youtube.com/watch?v=XhAEbklxJME&t=1039s

Oder eine Monravian Workbench. Meine Hoffnung wäre, dass die schräg stehenden Beine zur Stabilität beim Hobeln beitragen.

https://woodandshop.com/moravianworkbench/

Über Meinungen und Anregungen würde ich mich freuen.

Viele Grüße

Sebastian

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -