Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Hohleisen / Schärfbarkeit

Hallo Friedrich,

Vielen Dank für deine Anmerkungen!

Wie schon geschrieben - unzumutbar sind sicher keine Eisen der bekannten und verbreiteten Hersteller, die wohl alle eine wirklich solide Gebrauchsqualität liefern. Allerdings gibt es - meiner Erfahrung nach - doch deutliche Unterschiede zwischen älteren C-Stahl-Stemmeisen und den moderneren Ausführungen, die durchaus auch ihre spezifischen Vorteile haben. Ich habe bei mir eine ziemlich bunte Mischung verschiedener Hersteller und Altersstufen, die über die Jahre so gewachsen ist.
Mit alten englischen Beiteln hatte ich bis dato kaum zu tun, bis auf einzelne Ausnahmen stammen die alle aus Deutschland und Frankreich. Es kann natürlich sein, dass das Alter der Eisen schon dafür gesorgt hat, dass minderwertige Ausführungen bereits von früheren Generationen aussortiert worden sind.

Den Schmied, an den ich da denke, ist mit mir seit langem gut befreundet und hat neben der entsprechenden Ausstattung auch reichlich Erfahrung in der Herstellung spezieller Werkzeuge - der macht das beruflich. Was die Wahl des Stahls angeht, würde ich mich da auch entsprechend auf dessen Empfehlung verlassen; beim breiten Stemmeisen könnte man auch über eine harte Schneidlage nachdenken. Allerdings ist das ja noch nicht spruchreif.

Das ganze Ansinnen ist sicher auch ein wenig davor befördert, dass diese Beitel keine "Alltagseisen" sind, die auch mal auf der Baustelle etwas robuster eingesetzt werden, sondern eher Spezialisten für besondere Anwendungen. Für den normalen Einsatz würde ich mir diese Gedanken kaum machen und in den gängigen Breiten besteht neu und gebraucht außerdem ein sehr breites Angebot.

Viele Grüße
Max

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -