Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Westliche Handsägen - Der Zwischenstand

Der Hype um die Disston- Sägen hat schon seinen Hintergrund: Das ist eine tolle Qualität und es steckt auch viel Fertigungsaufwand dahinter, z.B. die an Rücken und Spitze dünner geschliffenen Blätter. Dsston machte sogar eigenen Stahl. Die großen Fuchsschwänze waren das typische Werkzeug der amerikanischen Pionierzeit. Die haben ja alles aus Holz gebaut und auf jedem Bild von damaligen Baustellen laufen Leute mit solchen Sägen rum, meist sehen sie erschreckend ausgemergelt aus, war shon ein herter Job.

Hallo Friedrich,

die dünner geschliffenen Blätter machen diese Sägen ja durchaus interessant. Gibt es bestimmte Modelle, die diese Eigenschaft besitzen oder sind es generell alle Disston-Sägen, die ein am Rücken dünner geschliffenes Blatt haben?

Gruß
Thomas

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -