Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Record 077A - "Beschichtung" löst sich

Hallo Thomas,

Egal ob der Hobel vernickelt oder verchromt ist, beides sind unechte Schutzmetalle. Das heißt sie sind edler als das Grundmetall was dazu führt daß sich beim Eindringen von Feuchtigkeit durch Poren oder Risse in der Beschichtung zuerst das Grundmetall zersetzt.
Die Korrosion erfolgt bevorzugt an der Grenzschicht, das heißt die Oberfläche (meist aus dekorativen Gründen aufgebracht) wird unterwandert und löst sich dadurch ab. Schlecht wenn man zum Beispiel die Hobelsohle durch schleifen auf einer Diamantplatte oder einem Naßschleifpapier abrichtet, da man danach offene Kanten hat.

Das zu reparieren ist sehr schwer. Zuerst müsste man die vorhandene Oberfläche komplett ablösen. Das kann auf chemischem Weg geschehen, muß aber auch manchmal mechanisch erfolgen. Danach müsste man den Hobelkörper sorgfältig reinigen und erst dann kann man eine neue Schicht aufbringen.

Übrigens: nicht wundern wenn da mehrere Schichten zum Vorschein kommen. Auf Stahl wird gerne verkupfert um eine bessere Haftung zu erreichen. Nicht selten kommt dann eine Nickelschicht bevor die eigentliche Deckschicht (Chrom, Silber, Gold, Rhodium) aufgebracht wird.

Galvanik ist ein umfangreiches Themengebiet und man kann enorm viel falsch machen...

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -