Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Sicht und Schränken
Antwort auf: Sicht und Schränken ()

auch nach Deiner Erläuterung sehe ich den Vorteil nicht. Man kann doch von der Seite nix erkennen.
Arbeiten mit krummen Rücken? Vorgebeugt? Das tut mir beim zuhören weh.
Peter Lanz von Dictum, (hat hier auch mal geschrieben), war ja auch da. Macht der das auch so?

Ich glaube, dass müssen wir nächstes Jahr mal gemeinsam machen. Das lässt sich nicht gut genug beschreiben. Rückenprobleme gab es keine, weil man die Beine beugt.

Peter hat sich das Schränken mit dem Hammer mitgenommen und genaue Zeichnungen gemacht. Er wird aber weiter so schärfen wie bisher und nur von einer Seite. Mark hat ihm das bestätigt, dass es um Konsistenz geht und er keine wesentlichen Verbesserungen sieht von der einen zu anderen Methode.


Du hast ja auch in Darmstadt gefeilt. Ging das nach Marks Anleitung wirklich besser?

Die Verbesserung, die ich für mich wargenommen habe, ist das Prüfen, was man macht und das Wissen wie die Zahnfläche aussehen muss. Mir fehlt die Praxis mit beiden Methoden, um Vorteile zwischen den Methoden beurteilen zu können. In Darmstadt haben wir eine Stunden investiert und ich habe jetzt eine Woche lang fast jeden Tag mehrere Stunden geschärft. Das kann man nicht vergleichen. Die Säge in Darmstadt war ja anschließend scharf, mein nächster Versuch war wiederum nicht so doll. Das liegt aber nicht an der Methode. Wie bei so vielen Dingen in unserem Metier braucht man Praxis und immer wieder Feedback von erfahrenen Leuten.

Das Schränken mit dem Hammer finde viele toll. Aber wo bekommt man solche Werkzeuge?
Es gibt ja schon keine neuen Schränkzangen mehr.

Ich werde probieren mir so etwas zu bauen. Im Internet tauchen die nur alle paar Monate auf und dann wird man sie auch noch reparieren müssen.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -