Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Pax Dübelsäge *MIT BILD*

Hallo Wolfgang,

Deine Unzufriedenheit mit den Griffen der Thomas-Flinn-Sägen kann ich gut verstehen. Sind einfach plump. Ich habe meine (Baureihe "William Greaves") auch vor einiger Zeit mit neuen Griffen versehen, s. Bild. Einer in Esche, einer in Ahorn, einer in Erle. Wippgedrechselt.

Die Pax- Dübelsäge mit ihrem Originalgriff ist auf dem Bild oben, ein ziemlich häßlicher Vogel.

Dass Du die schärfen willst, ist klar. Denn im Herstellzustand sägt sie überhaupt nicht. Ich hatte auch im Forum darüber berichtet. Die Säge hat eine Längsschnitt- Bezahnung, Teilung 1,2 mm. Und diese Bezahnung ist mit einem Stempel geschnitten ("gestanzt"). Dadurch sind die Zähne an der Seite, wo der Schneidstempel ansetzt, gerundet ("Einzug" heißt das). Und dann keine Schränkung (Dübelsäge) - das schneidet nicht schlecht, das schneidet gar nicht. Meine Säge klemmte bei einer Tiefe des Schnittes von etwa 2mm endgültig fest. Ich fand und finde das vom Hersteller ein starkes Stück, denn die Mehrzahl der Käufer ist bestimmt nicht in der Lage, mit der Feile Abhilfe zu schaffen.

Mir scheint übrigens, dass es diese Säge bei Dieter nicht mehr gibt.

Ich habe die Sähe überfeilt, mit einer Nadelfeile. Bei der Längsschnitt- Bezahnung bin ich geblieben, weil umfeilen auf Querschnitt mir zu mühsam war bei 1,2 mm Teilung. 2 Striche in jeder Zahnlücke mit 0° Neigung (rake), das genügt und seitdem funktioniert sie. Vermutlich würde sie mit einer Querschnitt- Bezahnung noch besser funktionieren.

Grüße, Friedrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -