Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Fuchsschwanz
Antwort auf: Fuchsschwanz *MIT BILD* ()

Hallo Wolfgang,

Du musst Dich entscheiden, was Du willst. In meinem damaligen Post hatte ich eine Säge vorgestellt, die besonders ausrissarm quer ("cross") sägt. Die habe ich immer noch, sie hat immer noch diese Zahngeometrie und ich benutze sie gern. Damit kann man aber überhaupt nicht längs ("rip") sägen.

Die Bezahnung, die da von Badaxe vorgeschlagen wird (als "Hybrid") ist nichts besonderes, sondern ein Mittelding aus einer Länsschnitt- und einer Querschnittbezahnung. Sie wird beides können, mit Einschränkungen, ich habe sowas nie probiert. Ausrissarm wird sie aber nicht sägen.

Dein Fuchsschwanz hat eine Zahnteilung von 3,5mm (warum Du 7,2 Teilungen abmisst weiss ich nicht ;-) und ist sicher für Deine Pläne geeignet. Die Schränkung sieht relativ groß aus, wahrscheinlich ist sie zu groß, sie sollte knapp 0,5mm betragen. Du solltest aber die vorhandene Schränkung nicht durch Flachklopfen völlig entfernen, besser wäre es, sie durch Klopfen mit dem Hammer auf einer weichen Unterlage, z.B. Hirnholz, unter diesen Wert zu verringern und dann nach dem Feilen (vor dem letzten Durchgang) neu zu schränken, wobei die Schränkungsrichtung der Zähne beibehalten wird.

Und tu Dir den Gefallen und feile von einer Seite, es ist wirklich viel einfacher als die klassische Methode mit Richtungswechsel (jede zweite Zahnlücke, dann das Blatt drehen und die ausgelassenen Lücken)

Ich wünsche Erfolg!

Friedrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -