Juuma Ganzstahlzwingen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: traditioneller Manufaktur-Geigenbau in China

komme ich zum traurigen Schluss, dass sie immer das gleiche tun.
Auch, dass das Ganze auf Tempo und Stückzahlen ausgelegt ist statt auf Feinheiten.

Zustimmung. Ich war vor einigen Jahren in Shanghai. Dort gibt es eine Reihe von Musikgeschäften und auch Herstellern, die alle eng beieinander an einem Straßenzug sitzen. Ich kam dabei in die Kommunikation mit einem Geigenbauer, der einen E-Bass zur Reparatur hatte. Dass da der XII. Bund (die Oktave) so ziemlich genau in Saitenmitte liegen muss, war dem Mann nicht bekannt bzw. bewusst. Damit hat er als Geigenbauer halt nichts zu tun... Auch war der qualitative Zustand der Instrumente in China keinesfalls so gut, wie der der Chinaimporte hier in Deutschland. Die Qualitätssicherung wurde - jedenfalls damals - für den einheimischen Markt offenbar nicht so eng gesehen.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -