Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Freistellen der Spiegelseite der Stecheisen

Hallo Matthias,

a) Festellung: Der Naniwa trägt fast nichts ab auf der grossen Fläche auch bei 220 Körnung nicht. Ist doch reichlich seltsam oder?

Sieh es einmal so: Der Schleifstein trägt pro Hub, pro Zeiteinheit eine gewisse Menge, ein gewisses Volumen ab. Das ist Fläche mal Tiefe. Bei 10facher Fläche ist es nur ein Zehntel der Tiefe. Das ist ein ganz normaler Effekt.

b) Frage: Wie würdet ihr die Flächen hinten freistellen? Sind nur ca. 3-4 cm die abgetragen werden müssen.

Ich gar nicht. Wenn ich der Meinung wäre daß ich so etwas brauche, dann würde ich die Spiegelseite von vorne her leicht schräg anlegen, so daß man die abziehen kann ohne daß der Griff den Schleifstein berührt.

c) Frage: Habt ihr auch MHG Eisen im Einsatz und waren/sind eure auch so "krumm"? Es ist die normale Version also Winkel nicht bis ganz nach unten.

Ich habe verschiedenen Eisen von MHG und bin sehr zufrieden damit. Mir fiel bezüglich der Spiegelseite nichts negatives auf.

d) Frage: Ich dachte eigentlich die Eisen wären nicht so schlecht. Bin ich zu anspruchsvoll bezgl. Planheit der Spiegelseite und Maschinenlineal - meiner Meinung nach sollte da kein Lichtspalt zu sehen sein wenn ich fertig bin oder?

Haarlineal ist definitiv zu streng. Da ist eigentlich immer ein Lichtspalt zu sehen, ganz egal was du machst.

e) Frage: Wie würdet ihr vorgehen?

Ich würde nur den vorderen Bereich der Spiegelseite des Stemmeisens abziehen, bis sich da eine einheitlich geschliffene Fläche ergibt, ich ziehe auch nicht meine Hobeleisen vollflächig ab.

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -