Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schlichthobel
Antwort auf: Re: Schlichthobel ()

Hallo Horst,

warum es anscheinend keinen eisernen Schlichthobel gibt, kann ich nicht sagen.
Vielleicht verstopfen die nicht so schnell.

Aber eins weiß ich genau:
Was ich mit dem Schlichthobel kann, kann ich mit keinem anderen hölzernen Hobel.
Mit ihm kann ich einen dicken Span abnehmen ohne dass er verstopft.
Eine geschruppte Fläche bekommst du mit keinem anderen Hobel so schnell geglättet wie mit dem Schlichthobel.
Das hat mir der heutige Tag gezeigt.
http://www.woodworking.de/cgi-bin/forum/webbbs_config.pl/page/1/md/read/id/77707/sbj/wie-lange-benoetigt-ihr-fuer-das-hobeln-einer-bo/
Der Schrupphobel hat richtige Kanäle gezogen.
Mit einem Doppelhobel wäre ich danach nicht weit gekommen, das weiß ich von vorherigen Versuchen.
Der verstopft ständig.
Mit dem Schlichthobel war das kein Problem.
Wenn man schräg zur Faser hobelt hat man auch fast keine Ausrisse.
Dieses Phänomen zeigte sich übrigens auch beim Schrupphobel.
Scheinbar ist das das Zwerchen, schräg zur Faser hobeln.

Besorg dir mal einen Schlichthobel.
Meiner hat inkl. Porto 25€ gekostet.
Die haben sich wirklich gelohnt.

Und mit dem Schlichthobel kann man gut Hirnholz hobeln, wenn das Messer richtig scharf ist.
Ein Flachwinkelhobel kann das aber besser...

Viele Grüße

Markus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -