Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Da fehlt noch etwas: Innenfenster Teil 6/2 *MIT BILD*

Fortsetzung von 6/1

6/2 Der ganze Rest

Dann wird die Scheibe eingelegt und rundum in mehreren Durchgängen angedrückt bis der Kitt überall unter der Scheibe herausquillt. Jetzt werden die Glasstifte vorsichtig eingeschlagen. Möglichst parallel zur Scheibenoberfläche. Hat man keine Glasstifte, können auch dünne Nägel mit abgeknipstem Kopf verwendet werden. Bei Scheiben dieser Größe nehme ich auf jeder Seite drei, oben und unten jeweils einen Stift.

Jetzt drehe ich den Flügel um und entferne mit dem Kittmesser den überschüssigen Kitt auf der Rückseite.

Ich drehe das Fenster wieder zurück und nun wird's ernst. Es muss schön werden! Wieder wird ausreichend Kitt in den Falz gedrückt und dann mit dem Kittmesser glattgestrichen. Fertig.

Das schreibt sich leicht hin und sieht auch einfach aus.
Als ich vor vielen Jahren das erste Mal Scheiben einkittete, schwankte ich nicht zwischen Verzweiflung und Wutausbruch. Beide Zustände traten gleichzeitig ein. Vielleicht weinte ich auch. Beim Glattziehen zog der Kitt aus dem Falz, vor allem die Ecken wurden nie ebenmäßig und schön. Ich versuchte Leinöl zum glattstreichen und Spülmittel. Das war alles eine riesige Sauerei und ich verbrachte Stunden damit, alles wieder sauber zu bekommen. Das einzige, was wirklich funktioniert, ist geduldig zu üben. Und ein ordentliches Kittmesser. Meins ist heilig, kann daher nicht verliehen und auch nicht für andere Aufgaben verwendet werden.
Dann muss der Kitt antrocknen, bis man ihn überstreichen kann.

Ende 6/2, weiter geht's mit 6/3

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -