Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Hobeln einer Bohle - Tischlermeister Jakob

Hallo Markus

Ja das häufige Nachkontrollieren kommt einfach daher, dass die Hobel manchmal nicht das zu machen scheinen, was ich will ... aber ich schätze das wird mit zunehmender Routinge besser.

Den Tischlermeister Jakob kannte ich auch und finde Ihn ganz wunderbar. Erstens weil er mit kontinentaleuropäischen Werkzeugen arbeitet, was in Youtube ja nicht so viel vorkommt und zweitens, weil man bei Ihm das Gefühl hat, einfach unverbindlich über die Schulter schauen zu dürfen ohne im nächsten Moment mit Premium-Memberships, Special-Tool-Advises und dergleichen bombadiert zu werden. Ich bin dafür, dass man für gute Bildung auch gutes Geld zahlen kann, jedoch gefällt mir die Art und Weise der Vermarktung seiner amerikanischen (englischen) Kollegen nicht so sehr. Ein Paul Sellers beispielsweise, von dem ich auch schon viel gelernt habe und auch grundsätzlich sehr gut finde, was er macht, lässt keine Möglichkeit aus, Bermerkungen anzubringen wie "das habe ICH erfunden", "das hat noch niemand vor mir gemacht" etc. ... Ein Jakob Thomsen lässt die Werkzeuge sprechen - und da höre ich gerne zu ..
Der Tatsache geschuldet, dass er häufiger mit Zeitraffern arbeitet, entnehme ich, dass auch er "länger als 10 Min" zum Brettzurichten benötigt ;)

Du hast von Ausrissen bei der hölzernen Rauhbank gesprochen. Da kann ich vielleicht auch einen Tipp geben. Für die Fase-unten-Hobel ist die Einstellung des Spanbrechers essentiell. Ein paar Videos von Richard Maguire haben das ganz gut illustriert:
https://www.youtube.com/watch?v=1bhh6kxXZOQ&t=168s
Nachdem ich das gesehen hatte, stelle ich den Spanbrecher sehr eng. Am #4 ca. 0,1 mm (für den Anfang kann man mit Fühlerlehre arbeiten). Damit hatte ich bisher keine Ausrisse auch nicht an der Birke (welche meiner Meinung nach schlimmer ist als Buche). Bei dieser Einstellung lassen sich halt nur sehr dünne Späne abnehmen. Deshalb stelle ich bei den anderen Hobeln ca. 0,4 mmm Abstand Spanbrecher - Schneide ein. Probier es doch mal aus.

Hast Du echt eine Abricht-Dickenhobelmaschine für 85€ bekommen? Oder fehlt da ne "0"? Mit der Lebenszeit hast Du Recht. Als ich anfing, hatte ich auch gar nicht vor, so dogmatisch auf Maschinen zu verzichten. Nur irgendwie hat mich ein (vielleicht nicht ganz rationaler) Ehrgeiz gepackt. Aber ich werde vermutlich auch immer hin und wieder mal abkürzen.

Viel Spaß beim Hobeln

Johannes

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -