ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Hurra *MIT BILD*

Hallo zusammen,

so, die Schere ist wieder funktionstüchtig.
Ich habe das Loch aufgebohrt und eine Schraube mit Mutter eingesetzt.
Nicht ganz stilecht, aber funktioniert gut.
Die Schere wurde geschärft, aber nicht nach Friedrichs Methode.

Zuerst habe ich die Spiegelseite so abgerichtet, dass die Schneide glänzte.
Meine Schere hat eine Hohlschliff, ging sehr schnell.
Die Schneiden sind leicht gewölbt, so dass man die Schräge nicht auf ganzer Länge auf den Stein legen kann.
Die Schaukelbewegung ist mir nicht eingefallen und ich weiß auch nicht, ob sie mir liegt.
Ich habe die Schräge einfach an die Kante meines 1000er angelegt und habe Sie ca. 10 Mal mit wenig Druck runterrutschen lassen.
Es bildete sich ein deutlicher Grat, den ich mit meinem 5000er abzog, indem ich die Spiegelseite nochmal platt auf den Stein legte.
Schnell alles getrocknet, mit Ballistol gut eingeschmiert, mit einem Lappen überschüssiges Öl abgenommen, fertig.

Die Schere schneidet richtig gut.
Von vorne bis zum Ende ein sauber Schnitt, auch mit Links, also ohne besonderes aneinandrücken der Blätter.
Das Geheimnis ist ihre Geometrie.
Hohlschliff, seitlich leicht gebogen und der kleine Berg hinter der Schraube garantieren ein gleichmäßiges Drücken der Schneiden gegeneinander.
Das Öl macht sie nochmal leichtgängiger, man sieht es aber nicht an der Schnittkante.

Aus einem Fiasko wurde noch ein Happyend 🙂

Viele Grüße

Markus

Auf den Bildern sieht auch den Hohlschliff

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -