Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Frage: Bänder, Scharnier, Gewerbe, käntig...

Guuden,

grundsätzlich sind Scharniere und Bänder zu unterscheiden.
Bei einem Band sind dessen Bestandteile trennbar miteinander verbunden,
bei einem Scharnier sind sie untrennbar ausgeführt.
Gemeinsam ist beiden, dass sie aus einem Stift bestehen,
der von dem Gewerbe umschlossen wird.
An diesem befinden sich, zur Befestigung,
ein Lappen in Form eines Blechs oder ein oder mehrere angeschweißte Bolzen,
die bei der Verwendung eines einzelnen Bolzen mit einem Gewinde versehen sein können.

Es findet sich noch der Begriff "Scharnier, gerollt", das gerollt weist auf das Wirbeln, also das Gewerbe, hin.

Von diesen Bauarten weichen moderne Bänder/ Scharniere wie z.B. Topfbänder, Vici- und Tectusbänder ab.

Die Begriffe Band und Scharnier werden Heute nicht immer sauber auseinandergehalten,
ein "Lappen-, Leiter-,Kistenband" besitzt häufig einen vernieteten Stift ein "Klavierband" einen durchgehenden fixen Draht als Stift.

Schwierig wird es beim "Zapfenband", lose häufig trennbar, eingebaut nur mit Werkzeug zu lösen.
Das "Scharnier mit losem Stift" ist ein Widerspruch in sich, aber es funzt trotzdem.
So wie das Kulissenscharnier, DIN 56923, mit ziehbarem Ringstift.
Die bereits genannten "Topfbänder, Vici- und Tectusbänder" sind Scharniere.

Eine schöne Begrifflichkeit aus alten Zeiten ist für mich „Scharnier, gerollt, käntig“.

Gut Holz! Justus.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -