Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Standzeit Ziehklingen
Antwort auf: Re: Standzeit Ziehklingen ()

Hallo,
Die Ziehklinge Freihand zu schleifen hatte ich auch schon versucht, hat aber bei mir nicht richtig geklappt.
Ich schleife meine Ziehklinge im wesentlichen immer noch in meiner selbst gebauten Vorrichtung ( http://www.woodworking.de/cgi-bin/forum/webbbs_config.pl/md/read/id/73536/sbj/ziehklinge-schaerfen-in-einer-aufspannung/ ).
Damit erhält man ein sehr gutes, reproduzierbares Schleif und Grat Ergebnis, allerdings nicht in 2 Minuten.
Heute hatte ich eine alte, verworfene Idee wieder aufgegriffen und versucht ob es nicht doch möglich ist, den Grat öfters anzuziehen, und siehe da es hat sehr gut funktioniert.
Begonnen habe ich mit einem leichten steil angezogenem Grat von ca 5°, den ich nach jedem Zurückdrücken und Neuanziehen um ca 2° vergrößert und von der Andrückintensität gesteigert habe. Bei 13° habe ich aufgehört, weil ich sonst die Ziehklinge zu flach führen musste.
Ich hatte das Gefühl, dass sich die Qualität des Grates beim 2. und 3. mal sogar noch verbessert hat. Damit relativiert sich natürlich die benötigte Zeit zum schleifen ganz erheblich.
Gruß Georg

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -