Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Leisten parallel hobeln *MIT BILD*

Hallo Haluk,

danke für die Rückmeldung! Ich sollte vielleicht noch ergänzen, obwohl für die meisten sicher selbstverständlich, dass das Eisen sehr scharf sein sollte.
Dünne, längere Leisten biegen sich bei stumpfen Eisen schnell durch und brechen durch den Schwung..

Die Lade ist auch nicht nur für stromlose Anwendungen sinnvoll. Auch für maschinell geschnittene Leisten eine sehr sinnvolle Ergänzung.

Du meinst maschinell geschnittene Leisten auf der Lade nacharbeiten?

Als ich mir den Bestoßhobel bestellt hatte war ich mir über Sinn und Zweck gar nicht so sicher. Mittlerweile ist er zu einem meiner Lieblingshobel geworden zumal meine Fo Raubank
ohne Hobelbank ein eher tristes Dasein führt, gelegentlich dem Bestoßhobel sein Eisen ausleiht.
Die Winkligkeit läßt sich sehr einfach einstellen.
Da das Bett schräg gestellt ist, wird das Eisen lateral auf 90° geschliffen und kann dann beim Einbau mit 3 Madenschrauben genau eingestellt werden.
Zum gelegentlichen Abziehen läßt sich diese Einstellung wiederholen.
Wenn die Führungsschiene korrekt in der Lade sitzt kann eigentlich nichts schiefgehen! ...aber Kontrolle ist immer gut!

Für mich, meine Handschuhgröße 11, besitzt der Hobel ein Manko: Der Griff ist viel zu klein und ein längeres arbeiten ist für mich nicht möglich.

Größenvergleich, der linke Griff ist von der Raubank, der rechte von meinem Bestoßhobel...

Vielleicht hatte ja jemand das gleiche Problem und eine Lösung gefunden?

Beste Grüße
Frank

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -