Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Leisten parallel hobeln *MIT BILD*

Hallo Holzwerker,

vor einiger Zeit meine ich hier einen Beitrag über das Hobeln von dünnen Leisten und Brettern gelesen zu haben? leider kann ich ihn nicht finden.

Hier ist meine Lösung, sicherlich durch meine bisherige Hobelbank-Abstinenz forciert.

Ausgangspunkt war Bestoßhobel und die lange Führungsschiene mit selbstgebauter Stoßlade.
In die Fläche der Stoßlade habe ich 2 T-Nutschienen eingelassen, im rechten Winkel zu der Führungsschiene.
Nun in meinen vorhandenen 45° Anschlag im Abstand der T-Nutschienen 2 weitere Löcher gebohrt, zunächst mit einem 30er Forstnerbohrer ca. 3mm tief für eine Karosseriescheibe und dann 8mm durchgehend für die Rändelschrauben. ...fertig.

Diesen Anschlag kann ich problemlos mit einer Tiefenlehre auf das gewünschte Mass der Leiste einstellen. Den Metallanschlag in der Führungschiene verschiebe ich soweit wie möglich nach rechts, dadurch verschaffe ich mir 2-3mm Hobelweg bevor ich den Holzanschlag nachstellen müßte.
Durch den ziehenden Schnitt, den geführten Bestoßhobel, und die beiden, im 90° Winkel zueinander stehenden Anschläge kann ich sehr genau winklig und auf Maß hobeln. Die Leiste lege ich dazu lose ein und sichere sie mit dem Daumen nur beim zurückziehen des Hobels.

Beste Grüße
Frank

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -