Terrassendielenbohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Spiegelseite von Juuma Bankhobeleisen

Hallo Uwe,

das Schärfen klappt inzwischen recht gut. Zumindest soweit ich das als Autodidakt anhand der üblichen Indikatoren (Haare am Arm rasieren, Blatt schneiden, durchgehende Späne am Stirnholz, …) beurteilen kann. Dazu hat bei mir ebenfalls Friedrich Kollenrott‘s Schärfanleitung einen großen Anteil beigetragen. Daher an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Friedrich.

Über Gerd Fritsche‘s Eisen habe ich natürlich auch schon sehr viel Positives gelesen. Ausprobieren konnte ich leider noch keines. Was mich bisher davon abgehalten hat eines zu kaufen, ist (neben dem sicher gerechtfertigten Preis) die Dicke von 4,5cm, die Gerd laut seiner Webseite für die Eisen von 4ern 5er verwendet. Ich möchte das Hobelmaul des Juuma‘s eigentlich nicht auffeilen. Darüber hinaus habe ich etwas Bedenken in Bezug auf die zusätzliche Schärfarbeit bei einem derart dicken Eisen. Probleme mit Flattern des Eisens hatte ich bisher noch nicht. Daher tendiere ich eigentlich eher zu dünneren Eisen.

Viele Grüße,
Matthias

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -