Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Fragen zum (Hand-)Bohren
Antwort auf: Fragen zum (Hand-)Bohren ()

Hallo Johannes,

Ich habe eine Bohrwinde mit 4-Backenfutter, eine Bohrleier mit dem Kegelradgetriebe und die kleine Kuri kuri.
Die Bohrwinde habe ich angeschafft in erster Linie für den konischen Aufreiber von Veritas (passend zu den Zapfenschneidern).
Zum Bohren verwende ich die Sechskantaufnahmen (aber selten) . Damit kann man auch ganz gut und mit viel Kraft schrauben.

Die Bohrleier verwende ich manchmal zum vorbohren von Schraubenlöchern. Wenn zum Beispiel Schraubhaken gerade in einem Brett sitzen sollen. Da bohre ich dann mit 1,5 oder 2mm vor, danach ist es viel leichter den Schraubhaken gerade einzudrehen.

Die Kuri kuri ist zwar handlich und sauber, dazu nicht furchtbar teuer und bringt einen ganzen Satz praktischer Bohrer mit, harrt aber leider noch ihrer Verwendung.

Für weitere Bohrwinden sehe ich bei mir derzeit keinen Bedarf, seit ich mir den Kress Akkuschrauber mit dem abnehmbaren Bohrfutter gekauft habe, ist der Bedarf sogar eher noch gesunken da jetzt der Wechsel von Bohrer auf Schraubwerkzeug extrem fix geht.

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -