Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Rahmensäge Bild 3 (nicht wirklich für Männer) *MIT BILD*

Hallo Wolfgang,

danke für den Interesse. Hier noch ein paar Bilder der Säge auf Bild 3. Kritikpunkte zu dieser Säge habe ich ja bereits benannt.

Am schlechtesten war das Blatt. Mit den Keilen kann man aber schon gehörig Spannung aufbauen. Aber trotzdem ist das eine relativ wackelige Angelegenheit, wenn man die Säge entspannt. Aber rein von der Blattspannung hat es gut funktioniert. Trotzdem würde ich empfehlen, wenn du mit Keilen arbeiten willst, diese nur an einer Seite zu plazieren, Am besten auf der dem Holzwerker abgewandten Seite und dann kannst du ja trotzdem 2 Keile pro Holm gegenüberliegend einsetzen. Auf der eigentlichen Griffseite würde ich dann vernünftige Griffe vorsehen.

Mit einem ordentlichen Blatt >= 0,7 mm sollte es gut funktionieren.











Hier sind noch ein paar Bilder vom Bau der Säge, die ich noch irgendwo gefunden hatte. Die Säge ist keine Offenbahrung, würde mit einem besseren Blatt funktionieren. Aber bei einer Zahnteilung von 5 mm ist das m.E fast vertane Liebesmüh, weil du mit einer normalen Gestellsäge das Auftrennen genausogut hinbekommst. Ich wollte seinerzeit nur eine schnellere Säge für das Auftrennen haben, aber das Projekt scheiterte am Blatt. Das Blatt war sogar nur 0,4 mm dick, nicht 0,5 mm, wie im ersten Beitrag beschrieben und 80 cm lang. Die Säge entstand bereits 2011 auf meiner alten Spielzeugbank.

LG Micha

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -