Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Falz-Putzhobel
Antwort auf: Falz-Putzhobel ()

Hallo Georg,

Ich habe von Veritas den mittleren Simshobel und den Bullnose. Beide sind bei gut geschärftem Eisen und ordentlicher Einstellung durchaus in der Lage sehr schöne Oberflächen zu erzeugen. Die Handhabung bei der Nacharbeit von Fälzen ist die, daß ich mit einer Hand den Hobel halte und gegen die Sohle drücke mit der anderen Hand drücke ich den Hobel dabei seitlich an, das geht sehr gut.
Den Simshobel von Record kenne ich nur von den Katalogseiten, Bedenken hätte ich aber nicht daß der nicht genau so tauglich wäre.

Ich habe auch einen Juma-Einhandsimshobel und der arbeitet auch sehr gut. Für einen schmalen Falz ist der aber nicht so geeignet weil der dann schwieriger zu führen ist. Zumindest finde ich es unangenehm den Hobel seitlich festhalten zu müssen um in einem Falz zu arbeiten weil ich außen keinen Platz für die Finger mehr habe und ich weiß dann nicht recht wie ich dabei mit der anderen Hand den Hobel seitlich andrücken soll damit der auch bis ganz innen in der Ecke arbeitet.
Mein Anant #10 hat den Vorteil daß er Griffe hat, die einen gewissen Abstand zum Werkstück herstellen, und man so weniger auf seine Finger aufpassen muß. Dafür habe ich aber wiederum weniger Gefühl ob der noch unten und seitlich richtig anliegt.

Ein richtiger Falzhobel steht noch auf meiner Wunschliste, hat für mich aber keine Priorität. Die Frage ist ohnehin ob der rein zum Nacharbeiten dann noch sinnvoll wäre.
Der kleine Veritas hat mit dem schrägen Schnitt sicher Vorteile, könnte man auch ohne Anschlag einsetzen. Das gleiche gilt für den bereits mehrfach genannten kleinen Veritas-Blockhobel mit dem schrägen Eisen, wobei ich da wiederum mehr Angst um meine Finger hätte.

Du hattest zwar ausdrücklich nach Hobeln gefragt, aber gestatte bitte zwei Gegenfragen: Hast du denn schon mal eine Ziehklinge versucht? Und da hier auch schon des öfteren festgestellt wurde, daß hobeln nicht unbedingt die optimale Vorbehandlung für Öl oder Lack ist, wäre für mich auch die Frage ob ein Überschleifen nicht sinnvoller wäre und zu einem besseren Endergebnis führt. Man könnte daran denken einen speziellen Schleifklotz für diese Arbeit zu basteln mit dem man beide Flächen auf einen Durchgang schleife könnte (maschinelles Schleifen lasse ich jetzt mal außen vor...

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -