Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Upcycling *MIT BILD*
Antwort auf: Lieber doch Pflugschare ()

Hallo Holzwerker,

der Beitrag in der FWW bezog sich auf kleine Werkzeuge, die aus Nadelfeilen, bzw. Juwelierfeilen hergestellt wurden. Diese Feilen haben die Angewohnheit, schon einmal stumpf zu werden. Mit einem 76mm langen Heft mit 12,6mm Durchmesser sind sie für feine Einlegearbeiten sehr gut weiter zu verwenden. Bei meinen feinen Einlegearbeiten verwende ich solche umgearbeiteten Feilen, die nur auf der Tormek und Wassersteinen die passenden Formen der Schneidkanten erhalten und auch bei feinen Drechselarbeiten als Stichel zum Einsatz kommen. Aber nicht nur diese Restmetalle sondern auch Maschinensägeblätter oder alte Hobelmesser aus dem ADH ergeben sehr schöne individuelle Werkzeuge.

Dieses Anreissmesser hatte eine Pfeilform als ersten Anschliff. Aus einer Nadelfeile entstanden, hat die Spitze den mehrmaligen Fall von der Hobelbank nicht überstanden. So habe ich die Schneide gerade auf dem Wasserstein neu geformt, damit das Messer rechts und links weiter verwendbar ist.
Aber nicht nur Feilen werden zu neuen Werkzeugen sondern auch wie o.g. auch andere Metalle werden verwendet.

Man muß es nicht nachmachen, aber mich hat es nicht dümmer werden lassen und der Spassfaktor ist nicht zu verachten.

Herzliche Grüße

Uwe

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -