Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Auch eine Gratverbindung kann auseinander gehe

Hallo Heiko,
ich bin sicherlich nicht verdächtig Gratverbindungen über Gebühr zu empfehlen. Wir haben die Gratleisten bis Ende der
80 ziger in Massivtüren eingebaut - mit Aufkommen der 3 und Mehrschichtplatten war das dann auch Geschichte. Wobei
diese zwar gut als Küchenfront verwendet werden können bei Längen von i.d.R. max 1250 mm, aber genauso wie
Multiplexplatten bei raumhohen Einbauschränken ein Eigenleben entwickeln: für uns heißt dass entweder Rahmentür
oder Tischlerplatte mit Starkfurnier (im Massivholzbereich). Der Grund warum ich überhaupt was geschrieben habe ist
aber noch immer der gleiche: man kann eine Holzverbindung, die nach Jahren im bewitterten Zustand auseinander
gegangen ist nicht bewerten ohne den Ursprungszustand gesehen zu haben. Ich möchte auch nicht wissen wie eine
Schlitz/Zapfen- oder Zinkenverbindung unter den Bedingungen aussieht. Ich habe selbst nie gerne gegratet, habe aber
sehr viele alte Brettklappläden ausgetauscht - die sahen zwar meist recht mitgenommen aus, aber die Gratleisten haben
in der Regel gehalten - nach Jahrzehnten im Wetter.
gruss mike

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -