ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Welcher Nuthobel

Hi!
Ich bin gerade dabei Fronten für einen Schrank mit sechs Apothekenauszügen zu bauen. Dabei habe ich jetzt angefangen die Fronten aus einem Rahmen mit 10 cm breiten Buchenbrettern zu machen. Eingefügt werden dann unterschiedliche Holzarten je 25 cm breit.
Damit ich die Buchenbretter und die unterschiedlichen Holzarten verbinden kann habe ich angefangen die Buchenbretter mit einer Nut zu versehen. Dazu habe ich zwei alte Nuthobel aus Holz. Die funktionieren zwar, sind aber schon etwas in die Jahre gekommen und lassen sich nicht mehr gut einstellen - sie haben einfach zuviel Spiel und sind sehr ungenau. So wird das nichts mit den sechs Türen - insgesamt schätze ich mal dass es eine Gesamtlänge von 32 m Buchenbretter-Nut und noch die Füllung mit nochmal etwa 24 m Nut.

Jetzt habe ich überlegt ob ich nicht einen Nuthobel kaufen soll. Allerdings weiß ich nicht welchen?
1. ECE Nuthobel - würde mir gefallen, da aus Holz, ist aber echt teuer mit über 300 Euro und kann scheinbar nicht zum herstellen der Feder verwendet werden.
2. Veritas Nuthobel - 175 Euro für die Nut-Variante, plus dann eventuell 70 Euro für die Feder
3. Lie-Nielsen 48 - 220 Euro für den Kombi-Hobel für Nut und Feder, allerdings kann der wohl nicht verstellt werden und ist auf 19 mm Bretter eingerichtet

Was meint ihr? Hat jemand schon den Veritas benutzt? Oder was würdet ihr nehmen? Der Lie-Nielsen scheint praktisch zu sein - aber auf 19 mm für immer eingeschränkt? Ich weiß nicht.

Grüße
Harry

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -