Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: nochmal die Spindel...

Hallo Beate,
nein, da machst Du keinen Denkfehler. Die kleinere Spindelsteigung vergrößert die Wegübersetzung zwischen Handrad und Backe, die Anpreßkraft wird darum bei gleicher Handkraft größer. Die Steigung der Trapezgewinde ist erheblich größer (z. B. bei 16 mm Durchmesser: Metrisches ISO- Gewinde 2 mm Steigung, Trapezgewinde 4mm), entsprechend variiert die Spannkraft. Wenn man sich das genauer ansieht, dann muss man berücksichtigen dass der größere Flankenwinkel von 30° des Spitzgewindes (Metrisches ISO- Gewinde) gegenüber den 15° des üblichen metrischen Trapezgewindes die Reibung im Gewinde etwas vergrößert, aber dieser Einfluss ist nicht groß und kompensiert keineswegs den Einfluss der Steigung.

Um nochmal meinen vorherigen Post zu erläutern: Es hatte hier im Forum geheißen, in Trapezgewindespindeln sei " Die Kraft Übertragung ... eine ganz andere" (verglichen mit Spitzgewinde, und eindeutig im Sinne von: sie ist besser). Und ich habe kommentiert, das sei so nicht richtig. Sie gehorcht natürlich den gleichen Gesetzen und kann darum im Prinzip nicht ganz anders sein. Und sie ist, was die Kraftverstärkung angeht, schlechter als bei metrischem ISO- Gewinde.

Grüße, Friedrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema