Schweifsäge von Gramercy Tools

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Einstieg in die Hobelwelt

Hallo Hannes,

Du solltest meiner Meinung nach als allererstes herausfinden ob du lieber mit Holzhobeln oder mit Metallhobeln arbeiten möchtest.
Ich kannte zunächst nur Holzhobel und habe mehrere günstig gebraucht erstanden und aufgearbeitet, wurde aber nie wirklich glücklich damit.
Nachdem ich meinen ersten alten Stanley auf Vordermann gebracht hatte, habe ich praktisch nur noch Metallhobel. Das muß dir aber nicht zwingend auch so gehen.

Zu dem was bereits geschrieben wurde möchte ich noch anfügen:

1. Ich bearbeite Kanten sehr gerne mit meinem Stanley #3. Der ist etwas schmäler als der #4 und dadurch leichter und etwas handlicher. Bei ordentlich geschärftem Eisen funktioniert der auch bei der Hirnholzbearbeitung sehr gut und kann durchaus mit dem Flachwinkelhobel mithalten. Größere Flächen sind dafür nicht so sein Fall.
2. Ein Stanley #10 ist meist nicht so günstig zu bekommen, wäre aber vielleicht für dich gut geeignet, denn der hat eine recht lange Sohle (in Richtung Kurzraubank) und eignet sich gleichzeitig um Falze nachzuarbeiten.
3. Mit einem Nuthobel kann man auch Falze herstellen, man braucht nur ein ausreichend breites Eisen bzw. muß mehrere Nuten nebeneinander hobeln. Ein reiner Falzhobel funktioniert zwar noch etwas besser, ist aber nicht ganz so vielseitig (und auch meist nicht billig).

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -