Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Die Balkon-Hobelbank entsteht

Hallo Johannes,

danke für Deine Tipps,
1.& 4. Ich denke es kristallisiert sich heraus, dass Öl am sinnvollsten ist. Ich habe zuhause noch rohes Leinöl (ohne Zusätze) und Teak-Öl (inkl. Sikkative, Pigment, Terpentinersatz). Ich werde an einem Reststück mal beides ausprobieren, dann die Oberfläche malträtieren und schauen was optisch ertragbar ist. Leider ist die Auswahl an Ölen am Markt unüberschaubar und aus den Voll-Deklarationen, sofern sie verfügbar sind, wird man selten schlau. Es scheint, dass Marketingbezeichnungen und Inhaltsstoffe jeweils keine Rückschlüsse aufeinander zulassen. Mit dem rohen Leinöl habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht - es trocknet langsam, aber ich habe privat ja keinen Liefertermindruck. Mit Wasser-Öl Emulsionen bin ich nicht sehr gut zurecht gekommen.
2. Wenn die Werkbank fertig ist, möchte ich testen, ob es auch ohne zusätzliche Füße geht. Wegen der Nässe mache ich mir keine großen Sorgen, es ist ja eine Loggia, wo höchstens Spritzwasser hinkommt. Ein Tisch aus Kiefer der da schon lange steht, zeigt bisher keinen Pilzbefall.
3. Die Leisten sind eine gute Idee. So etwas hatte ich bereits im Sinn.

Frohes Werken!

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -