Handbehauene Raspeln von Liogier

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Einstieg in die Hobelwelt
Antwort auf: Einstieg in die Hobelwelt ()

hallo Hannes,

herzlich willkommen.

Deine Anforderungsliste ist klar strukturiert, sodass ein Ratschlag leicht fällt. Ich habe ein bisschen auf den Preis geschaut und Werkzeuge ausgewählt, die möglichst multifunktional sind. Alle empfohlenen Werkzeuge benutze ich selbst, weiss also , wovon ich rede.

1. Ein Blockhobel ist immer ein guter Einstieg. Der JUUMA Einhand-Simshobel (Rabbet Block Plane) ist ein guter Blockhobel für universellen Einsatz und auch zum Nacharbeiten von Nuten geeignet.

2. Zum Glätten von Sägekanten und Kantenfügen brauchst du normalerweise zwei unterschiedliche Hobel, kannst aber für den Anfang gut klarkommen mit dem JUUMA Flachwinkel-Bankhobel oder dem JUUMA Bankhobel No. 5. Der Flachwinkler kann auch für Hirnholz benutzt werden, aber das kann auch der Blockhobel sehr gut. Die Oberfläche wird vom Bankhobel No.5 besser. Einen Vierer würde ich für den Einstieg nicht nehmen - der Fünfer ist deutlich vielseitiger.

3. Fälze und Nuten brauchen zweierlei Hobel, und da geht es ordentlich ins Geld. Die Fälze kannst Du mit einer Gratsäge (gibt es sehr häufig preiswert bei der Bucht) vorsägen und mit Stecheisen und dem Einhand-Simshobel fertig stellen. Die breiten Nuten gehen genauso, zum Fertigstellen ist ein Grundhobel (Bucht) tauglich. Wenn Du viele Fälze und Nuten machst, wirst du bald auf Spezialwerkzeuge kommen. Sie sind einfach schneller. Hölzerne Simshobel gibts beim Hausherrn preiswert , ich empfehle ECE-Doppelsimshobel mit Maulverstellung.

4. Nur scharfe Hobel schneiden gut und wenn du gebrauchte wieder herstellen willst, dann geht es nicht ohne ein paar Steine. Ein preiswerter Einstieg sind die Wassersteine von King mit 300, 1000 und 6000er Körnung. Auf meine alten Tage bin ich beim MISSARKA-Ultra-Feinabziehstein rosa Körnung 1000 , das grosse Format, gelandet und finde ihn für den täglichen Gebrauch sehr gut geeignet. Probleme mit dem Öl (ich benutze Petroleum) hatte ich noch keine und Rostschutz fürs Werkzeug gibts gratis.

viel Erfolg und Freude bei der Arbeit !
reinhold

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -